Körpernahe Dienstleistungen

 

Körpernahe Dienstleistungen sollen ab einer Inzidenz von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen nur zu medizinischen, therapeutischen, pflegerischen oder seelsorgerischen Zwecken in Anspruch genommen werden. Ausnahme: der Friseurbesuch und Fußpflege, allerdings nur, wenn die Kunden einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorlegen können – und natürlich nur mit Maske. Andere körpernahe Dienstleistungen sollen nicht mehr möglich sein. 

 

Friseursalons dürfen geöffnet bleiben. Dienstleistungen, bei denen die Maske abgenommen werden muss, sind untersagt (z.B. Bartschneiden).

 

Welche Änderungen ergeben sich bei der Maskenpflicht?

Sowohl Kunden als auch Dienstleistende Personen der personennahen Dienstleistungen (Friseure und Kosmetiker) sind verpflichtet FFP2 Masken (oder vergleichbare Masken) zu tragen. Sogenannte OP-Masken sind nicht mehr gestattet.  

 

Welche Änderungen ergeben sich hinsichtlich der Testungen?

 

Alle Kunden und Kundinnen der personennahen Dienstleister müssen ein negatives Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorlegen.

 

 Anerkannte Tests im Sinne der neuen Vorschrift sind auch In-vitro-Diagnostika, die für den direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmt sind und die auf Grund ihrer CE-Kennzeichnung oder auf Grund einer gemäß § 11 Absatz 1 des Medizinproduktegesetzes erteilten Sonderzulassung verkehrsfähig sind.

 

Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit in allen Testzentren oder bei den teilnehmende Ärzten und Apotheken Tests durchführen zu lassen. Bitte bringen Sie dann dieses Ergebnis (nicht älter als 24 Stunden) zum Ihrem Termin mit.

 

 

Schutzmaßnahmen beim Friseurbesuch

 

 

Vor dem Betreten des Salons ist der Nachweis eines negativen Testergebnisses (nicht älter als 24 Std.) erforderlich.

Das Tragen von FFP 2 Masken

 vom Kunden während der Dienstleistungserbringung und bei unmittelbarem Kontakt im Salon zur Zeit erforderlich.

  

Bitte nehmen Sie Ihren Termin bei mir nur wahr wenn Sie gesund sind.

Sollten Sie Anzeichen einer Grippe ( Husten Schnupfen Fieber ) haben darf ich Sie nicht bedienen.

 

Bitte bringen Sie Ihre eigenen FFP2-Masken für die Zeit der Behandlung mit.

  

Ich bitte Sie sich die Hände beim Betreten des Friseursalons zu waschen. 

Geeignete Hygieneprodukte  stelle ich für Sie bereit.

 

Jeder Kunde wird vor dem Haareschneiden von mir gewaschen.

 

Die Dienstleistungen wie Bartschnitt, Wimpernfärben und Augenbrauenzupfen werden bis auf Weiteres nicht angeboten.

Genauso verhält es sich mit der Depilation von Haaren im Gesicht.

 

Alle anderen mir vorgeschriebenen Hygieneauflagen werde ich umsetzen und Sie über Lockerungen oder Verschärfungen auf dem Laufenden halten.